Gibt es eine sinnvolle Bilanz nach zwei Runden?

25. August 2015

Liebe Spielvianer
Liebe Gäste auf dem Bühlplatz

Eine Bilanz nach zwei Meisterschaftsspielen zu skizzieren ist mutig, wenn nicht gar von Kaffeesatzlesen zu sprechen wäre. Und dennoch gibt es einige Aspekte, die man festhalten kann:

Die nackten Zahlen: 2 Spiele, 1 Punkt, noch kein Tor erzielt, aber auch erst ein Tor erhalten…

Die Ansätze der Spielanlage, wie sie dem neuen Trainer vorschwebt, sind bereits zu erkennen. In beiden Partien waren die Spieler von Michi Schilling deutlich mehr im Ballbesitz. Das Team war bemüht, eine dominierende Rolle zu spielen. Natürlich stimmen noch nicht alle Laufwege, natürlich ist die Fehlerquote in den Pässen noch zu hoch, natürlich muss der Coach von aussen viel Einfluss nehmen, natürlich kann in der Offensivzone noch wenig Gefahr kreiert werden, ABER die Spieler sind bemüht, der Ball läuft, der Einsatz ist gross, der Teamgeist stimmt. Vom ersten zum zweiten Spiel war schon Einiges positiver zu beurteilen. Im Derby gelang es vermehrt, Druck rund um den Sechzehner aufzubauen. Dass der erlösende Treffer in diesem Spiel noch nicht gelang, war auch auf mangelndes Wettkampfglück zurückzuführen. Aber dass dieses erzwungen werden kann, haben wir in der letzten Saison gesehen. Die Spieler brennen auf den ersten Torerfolg, auf den ersten Sieg.

Unser heutiger Gast ist mit einer deutlichen 5:1 Niederlage gegen Aufstiegskandidat Phönix-Seen gestartet. Anschliessend hat er aber seine Heimspielpremière mit einem Tor in der Nachspielzeit (3:2 im Derby gegen Brüttisellen-Dietikon) erfolgreich gestalten können. Brüttisellen-Dietikon war notabene der Bezwinger des Derbygegners FC Beringen (2:0). Um die Dübendorfer bezwingen zu können, bedarf es mit Sicherheit einer überzeugenden Leistung über 90 Minuten. Freuen wir uns auf eine spannende Partie und sind zuversichtlich, dass die drei Punkte in Schaffhausen verbleiben werden.

Wir wünschen den Zuschauerinnen und Zuschauern gute Unterhaltung. Hopp Spielvi!

Peter Pfeiffer
Präsident Spielvi

Like Football – love Spielvi
PS: Ein grosses Dankeschön an alle, welche die Spielvi in irgendeiner Form unterstützen!

SVS 2 gelingt gegen Neuhausen souveräner Start

24. August 2015

Aus den „Schaffhauser Nachrichten“ vom 24.08.2015

SVS 2 – VFC Neuhausen 3:0
Dank eines 3:0-Erfolgs über Neuhausen glückt der Einstand des neuen SVS-2-Trainers Sandro Stauffer.

Die Gäste starteten wie bereits vor einer Woche in Marthalen druckvoll und versuchten, auch am Samstag die SVS bereits tief in deren Hälfte anzugreifen. Die «Spielvi» ging jedoch mit einem direkt verwandelten Freistoss durch Iseli mit 1:0 in Führung. In der Folge kontrollierten die Gastgeber das Geschehen. Wittwer und Gisler erhöhten in der Schlussphase auf 3:0. «Wir konnten den Reissverschluss nach der Pause zumachen», kommentierte Trainer Stauffer nach dem Spiel erleichtert.

Dramatische Szenen

Dramatische Szenen

Erstes Aufeinandertreffen seit zehn Jahren

24. August 2015

Aus den „Schaffhauser Nachrichten“ vom 24.08.2015

Im ersten Aufeinandertreffen seit zehn Jahren trennen sich der FC Beringen und die Spielvereinigung Schaffhausen in einer durchschnitt­lichen Partie gerecht mit 0:0.

VON MANUEL ISELI

2. LIGA Mit jeweils einer Niederlage zu null starteten die letzte Saison abgestiegenen Beringer und die ambitionierte «Spielvi» in die neue Saison. Bei beiden Mannschaften funktionierten die Mechanismen noch nicht optimal. Es lag auf der Hand, dass die personellen und systematischen Änderungen auf beiden Seiten noch Zeit in Anspruch nehmen würden. Vor allem in der Offensive blieb man zu harmlos. (mehr …)

Harziger Saisonauftakt in der 2. Liga

17. August 2015

Aus den „Schaffhauser Nachrichten“ vom 17.08.2015

SVS-Wiesendangen-2_x

2. LIGA Die SV Schaffhausen durchlebte in diesem Sommer tiefgründige Veränderungen. Nach der turbulent vergangenen Saison will man mit dem neuen Trainer Michael Schilling, der aus der Jugendabteilung des FC St. Gallen nach Schaffhausen stösst, und einer Umstrukturierung der Mannschaften im Verein an erfolgreich vergangene Tage anknüpfen. Mit einer klaren Spielphilosophie sollen alle Mannschaften der Spielvereinigung einen ähnlichen Spielstil auf den Rasen bringen. Das soll von der ersten über die zweite Mannschaft bis zu den Junioren geschehen. Ansatzweise war das im Auftaktspiel am gestrigen Sonntag gegen Wiesendangen zu sehen – erfolgreich ist die SVS allerdings noch nicht. Obwohl die Mannschaft das Spiel gegen die Winterthurer über die gesamte Partie hinweg bestimmte und die grösseren Spielanteile zu verzeichnen hatte, fehlte im ersten Durchgang die Durchschlagskraft. «Wir hatten zu Beginn etwas Mühe, ins Spiel zu kommen, und dies, obwohl wir klar mehr Ballbesitz hatten. In der zweiten Halbzeit zeigten wir dann aber eine gute Leistung.»

Die SVS brachte sich nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung selbst in Bedrängnis und schaute nach einem schnellen Konter der Gäste in die Röhre. «Klar ist das enttäuschend. Wir hätten uns mit einem 0:0 zufrieden gegeben und stehen jetzt mit leeren Händen da», bilanzierte Schilling nach Spielschluss. Nach dem Rückstand blieben alle weiteren Angriffsbemühungen erfolglos – die SVS verlor ihr Auftaktspiel in der neuen Saison 0:1.

93. Generalversammlung der Spielvi – 14. August 2015

15. August 2015

Gut hundert Stimmberechtigte konnte der Vorstand der Spielvereinigung und ihr Präsident Peter Pfeiffer zu 93. Generalversammlung begrüssen. Neben den ordentlichen Geschäften standen die Wahl von zwei verdienten Ehrenmitgliedern sowie die Beitragserhöhung der Mitglieder im Rahmen der Strategie ‚Spielvi 20xx’ auf der Traktandenliste. (mehr …)

Der Kickoff-Day findet bei jedem Wetter statt!

15. August 2015

Kickoff-Day, Sonntag 16. August 2015, ab 11.00 Uhr auf dem Sportplatz
Bei starkem Regen dürfen wir die Mannschaftsfotos im grossen Saal des Restaurants Schützenhaus durchführen. Eine grosse Bitte an die Trainer und die Junioren: Achtet darauf, dass die Junioren beim Betreten des Restaurants RUHIG die Treppe hochgehen, SAUBERE Schuhe haben und das Haus auch wieder RUHIG verlassen.

Das Programm verläuft nach Plan, das heisst, dass auch die Leistungstests durchgeführt werden.

Es besteht die Möglichkeit, die Garderoben im Wiesli für das Umziehen und Duschen zu benutzen (Plan beachten)

Der Verkauf von Spielvi-Material und dem Jubiläumsbesuch erfolgt im Clubhaus. Die Elterninformationenen erfolgen entweder seitlich neben oder im Clubhaus.

Nun hoffen wir trotzdem auf trockenes Wetter und wir haben für die Fotos etwas Sonne bestellt. Informationen erhält ihr vor Ort bei Katja und Werner (FOTOS) und Fäbi (Leistungstest).

Peter Pfeiffer
Präsident